FANDOM


Enma Daio ist ein Oger und der wohl wichtigste Arbeiter im Jenseits. Er hat seine wichtigen Auftritte in Dragonball Z und ist dafür zuständig die Seelen der Verstorbenen in die Gebiete zu verweisen, in die sie, aufgrund ihrer einztigen Lebensführung, gehören, sprich in die Hölle, das Paradies oder, wie in Son Gokus damaligen Fall, zu einem der Kaios. Zudem steht es ihm zu zu entscheiden, ob jemand auf bestimmte Zeit eines dieser Gebiete verlassen oder betreten darf oder ob jemand vielleicht seinen Körper behalten darf, anstatt auf seine Seele reduziert zu werden.

Aussehen

Enma Daio 2

Enma Daio, in einem lilanen Anzug mit orangener Krawatte

Enma Daio 1

Enma Daio, in einem blau-schwarz gestreiften Anzug mit roter Krawatte

Enma Daio ist ein extrem großer und schwerer Oger mit roter Hautfarbe, halblangen, schwarzen Haaren und einem schwarzen Vollbart. Er trägt immer einen Anzug, ein weißes Hemd und eine Krawatte und dazu einen lilafarbenen Helm, auf dem sich 2 weiße Hörner befinden.

Persönlichkeit

Enma Daio Persönlichkeit

Enma Daio ist extrem bürokratisch

Enma Daios wohl wichtigste Eigenschaft, die auf seinen Beruf zurückzuführen ist, ist seine extreme, bürokratische Genauigkeit. Er kennt die Regeln und Gesetze, die im Jenseits gelten in- und auswendig und beachtet sie stets. Dieses "immer genau nach Vorschrift vorgehen" schätzt er auch sehr an sich selbst und reagiert oftmals gereizt, wenn man sich darüber lustig macht oder es ihm vorwerfen will. Dann nutzt er seine Position, um seinem Gegenüber zu drohen und somit einzuschüchtern. Ab und zu macht er aber auch, wenn auch widerwillig, Ausnahmen, sofern es wirklich unbedingt nötig ist, z. B. wenn die Erde oder gar das Jenseits in Gefahr sind. Dies zeigt, dass er zwar nach außen hin sehr hart und ein wenig grimmig wirkt, aber eigentlich ein gutartiges Wesen ist, das niemandem etwas böses will.

Fähigkeiten, Stärken & Schwächen

Enma Daio Fähigkeiten, Stärken & Schwächen

Enma Daio sollte man nicht wütend machen

Enma Daio ist, nach Aussage von Goz und Mez, der stärkste und schnellste Oger den es gibt und damit ein durchaus ernst zu nehmender Gegner, was manche aufgrund seines Aussehens unterschätzen. Er wurde einst vom Nordkaio trainiert und ausgebildet, allerdings sucht er den Kampf nicht, sondern nutzt seine Fähigkeiten nur, wenn es nötig sein sollte, z. B. bei Unruhen im Jenseits. Deswegen muss er tatsächlich große Kräfte besitzen, da sich bekanntermaßen auch sehr starke Personen im Jenseits und in der Hölle befinden, was er einst bewies, indem er, in Dragonball Z, den randalierenden Raditz mit Leichtigkeit in seine Schranken wies. Laut Gott war Enma Daio zudem das einzige Wesen, das jemals den Schlangenpfad komplett überquert hat, bis es dann schließlich Son Goku schaffte. Außerdem erwähnenswert ist, dass Enma Daio unsterblich ist.

Handlung

Xicor-Saga II

In Dragonball AF hat Enma Daio demnach natürlich immernoch seine Position als Seelenverteiler inne und ist erstmals zu sehen kurz nachdem Xicor als Sayajin wiedergeboren wird. Dieser verwandelt sich gerade wieder in ein bösartiges Wesen, da das Böse in ihm einfach zu groß ist und saugt allen Höllenarbeitern ihre Lebensenergie aus. Schließlich macht er sich aber auf den Weg zum Anführer der Oger:Enma Daio. Trotz aller Versuche Son Gokus auf Xicor einzureden und ihn so von seinem Vorhaben abzubringen, erreicht dieser letztlich sein Ziel und saugt auch Enma Daio aus, wodurch dieser stirbt. Dadurch wiederum bekommt Xicor genug Kraft, um aus dem Jenseits auszubrechen.
Wer nach dem Tod Enma Daios dessen Stelle angenommen hat, ist allerdings ungewiss.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki