FANDOM


Son Gotan ist ein entfernter Nachfahre von Son Goku und damit zum Teil Mensch und zum Teil Sayajin. Zudem kommt er nur in Dragonball AF vor.

Aussehen

Son Gotan

Son Gotan als normaler Sayajin

Son Gotan ist ein junger, schlanker Mann von kräftig gebauter Statur. Er hat schwarze Haare und die klassische Frisur seines Familienstranges, sprich stark abstehendes Haar, welches nach außen spitz zusammenläuft. Auch sein Kleidungsstil gleicht sehr dem seines Vorfahrens Son Goku:So hat auch Son Gotan eine Vorliebe für Trainingsanzüge und ist so eigentlich immer in einem solchen zu sehen. Dazu trägt er den dafür typischen Stoffgürtel und außerdem rote Schweißbänder und ein weißes Stirnband.

Persönlichkeit

Charakterlich kommt Son Gotan ebenfalls stark nach seinen Vorfahren und ist so ebenfalls sehr locker, fröhlich und immer gut drauf. Auch ist er sehr hilfsbereit und ein guter Freund, z. B. von Vegetas Nachfahren Diri. Dies zeigt, dass auch Son Gokus Güte in ihm erhalten geblieben ist, sodass auch Son Gotan immer nach dem Guten in seinen Gegenüber sucht, wodurch die Freundschaft mit Diri möglich wurde; von der einztigen Rivalität oder gar Feindschaft ihrer Vorfahren ist keine Spur mehr. Was ihn ebenfalls auszeichnet ist seine Willensstärke und seine Ausdauer, durch die Son Gotan zu einem ehrgeizigen und zielstrebigen Kämpfer wird, der niemals aufgibt. Dabei zeigt sich wiederum seine bereits angesprochene innere Ruhe und Gelassenheit. Ein wichtiger Unterschied zu Son Goku wird dabei aber auch deutlich, da Son Gotan ein durchaus gebildeter und intelligenter Mensch ist, der sich sehr mit seiner Umwelt und seinen Mitmenschen beschäftigt und sich nicht nur auf seine Auffassungsgabe, Lernfähigkeit und Spontanität verlässt. Dies hilft ihm natürlich auch in seinen Kämpfen, in denen er sehr strategisch und planend vorgeht. Hierbei zeigt er zwar auch große Ausdauer, allerdings ist er auch durchaus vernünftig und geht kein unnötiges Risiko ein, wenn eine Situation aussichtslos sein sollte.

Fähigkeiten, Stärken & Schwächen

Als Nachfahre eines großen Kriegers wie Son Goku ist Son Gotan seine Stärke und Ausdauer natürlich geradezu bereits angeboren. So besitzt er enormes Potenzial und zwar in allen kräfte- und stärkemäßigen Belangen. So schaffte er es z. B. schon sehr früh und mit Leichtigkeit sich in einen einfachen Supersayajin zu verwandeln und erlernte sehr bald aus eigener Kraft starke Attacken wie das Kamehameha oder auch den Energiediskuss. Weiterhin kämpft Son Gotan sehr abwechslungsreich und setzt gleichfalls auf seine energetischen Techniken, als auch auf direkte Attacken oder überraschende Angriffe auf Grundlage seiner extrem hohen Geschwindigkeit. Hinzu kommt seine bereits angesprochene hohe Intelligenz und sein Denkvermögen und taktisches Geschick, welches ihn letztlich endgültig zu einem recht starken Kämpfer und würdigen "Nachfolger Son Gokus" macht.

Handlung

Xicor-Saga

Kurz bevor Xicor die Erde erreicht, sieht man Diri mit Son Gotan bei einem Trainingskampf. Zwar sind die beiden gute Freunde, aber sie schenken sich dennoch nichts. Nach einer Weile des Kampfes wollen sie ersteinmal Schluss machen und lachen noch darüber, dass es immer zu einem Unentschieden kommen würde. Da landet aber plötzlich ein Raumschiff auf der Erde, dem ein seltsames, blaues Wesen, wie sich später herausstellt Xicor, entsteigt. Es sagt, es sei gekommen, um alle Sayajins zu töten und greift Diri und Son Gotan auch sogleich an. Diri stellt sich dem unerwarteten Gegner, verliert jedoch haushoch und bezahlt den Kampf sogar mit seinem Leben. Deswegen muss Son Gotan vorerst flüchten, hat allerdings einen Plan. Sein entfernter Vorfahre Son Goku hat ihm nämlich den Dragonball mit den 4 Sternen und zudem den Dragonradar vermacht, weswegen sich Son Gotan auf die Suche nach den anderen 6 Kugeln macht. Nachdem er sie schließlich mühevoll zusammengetragen hat, ruft er den heiligen Drachen Shenlong und wünscht sich von ihm, dass die 5 stärksten Sayajins aller Zeiten wieder zurückkehren mögen. Der Wunsch wird erfüllt, doch nichts passiert. Da taucht plötzlich Diris Mörder am Ort des Geschehens auf und erklärt, dass er der letzte Tsufuru-Jin sei und sich nun an den Sayajins rächen wolle, da diese seine Rasse vor langer Zeit fast komplett auslöschten. Notgedrungen muss sich nun auch Son Gotan auf einen Kampf mit dem schrecklichen Feind einlassen, hat aber ebenfalls keinerlei Chance. Auch als zweifacher Supersayajin, zu welchem er schließlich noch wird, verliert er klar und so wird auch er letzten Endes von Xicor, durch einen Fingerstrahl, getötet, jedoch noch von Son Gokus Armen aufgefangen, welcher gerade mit Vegeta, Son Gohan, Trunks und Son Goten zurückgekehrt ist, was Son Gotan in seinen letzten Sekunden noch erfreut.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki