FANDOM


Xicor ist der letzte Vertreter der Tsufuru-Jins und kommt nur in Dragonball AF vor, wobei er immer wieder eine wichtige Rolle spielt. Da er gleichzeitig der erste Gegner überhaupt und der erste neuaufgetauchte Gegner ist, ist er als einer der Aufhänger Dragonball AFs zu betrachten.

Aussehen

Xicor 1.2.jpg

Der Tsufuru-Jin Xicor

Xicor 1.1.jpg

Xicor

Xicor ist, als er erstmals auftaucht, ein großgewachsenes, schlankes und sehr muskulöses Wesen mit blauer Haut. Er hat rote Augen und auf seiner Stirn befindet sich eine rote Ellipse. Sein Kopf ist leicht rundlich und zudem haarlos. Xicor hat durch seine leeren Augen und seine markanten Gesichtszüge eigentlich immer einen sehr strengen Blick. Anfangs trägt er einen engen, schwarzen Anzug mit rotem Schulterschutz und zudem schwarze Armbänder und Stiefel. Später zerreist der obere Teil dieses Anzugs allerdings, als seine Muskelmasse anwächst, sodass er dann oberkörperfrei auftritt.

Als er dann später in einen Sayajin verwandelt wird, hat er noch immer einen schlanken und kräftigen Körper, der nun allerdings humanoide Züge angenommen hat. Er trägt nun eine blaue Weste, eine rote Hose, sowie weiße Schweißbänder und blaue Stiefel. Außerdem hat er nun halblange, blaue Haare.


Xicor 2.2.jpg

Xicor

Xicor 2.1.jpg

Der bösartige Sayajin Xicor

Durch den letztlichen Rückfall ins Bösartige ändert sich Xicors Äußeres aber erneut. Er hat nun immernoch seinen humanoiden, schlanken und muskulösen Körperbau, allerdings trägt er nun einen grünen Kampf- oder Trainingsanzug mit einem braunen Gürtel, braunen Stiefeln und grünen Schweißbändern. Außerdem sind seine Haare nun weiß und stehen sehr stark ab, wobei sie nach außen hin spitz zusammenlaufen. Zwei dieser Spitzen sind allerdings grün und sehen dadurch etwas wie Hörner aus. Zudem besitzt Xicor in dieser Gestalt einen Bart, der aus zwei grünen Haarsträhnen besteht, die vom Kinn aus nach links und rechts unten wachsen.

Persönlichkeit

Xicor Persönlichkeit 1.1.jpg

Xicor ist anfangs bösartig

Xicor Persönlichkeit 1.2.jpg

Und zudem extrem stolz und selbstverliebt

Xicor hat in seiner eigentlichen Form einen sehr einseitigen Charakter. Als letzter seiner Art hasst er die Sayajins und hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht jeden von diesen zu töten. Dieses Ziel verfolgt er gnadenlos und ohne auch nur jemals ans Aufgeben zu denken. Deswegen kommt er schließlich, von Wut und Zorn getrieben, auf die Erde und kämpft rücksichtslos und ohne Gnade gegen die beiden letzten Sayajins Son Gotan und Diri. Diese Kaltherzigkeit bestimmt generell seine gesamte Persönlichkeit. Hinzu kommt ein enormer Stolz Xicors vor allem natürlich auf seine Rasse, die Tsufuru-Jins. Er steht immer zu 100% hinter seiner Herkunft und reagiert schnell sehr gereizt und aggressiv, falls man sich über sie lustig machen sollte. Aber auch er selbst will ernst genommen werden, da er ebenfalls sehr von seiner eigenen Stärke und Intelligenz überzeugt ist. Durch diese enorme Arroganz spielt er sehr gerne mit seinen Gegner, lässt sie leiden und verspottet sie auf sarkastische Art und Weise.

Nach der Wiedergeburt als Sayajin ändert sich Xicors Charakter komplett. So wird er durch die Umwandlung zu einem freundlichen, hilfsbereiten und gütigen Wesen, dessen Ziel es ist, Gutes zu tun und Anderen zu helfen. Er vergisst nun seinen Hass auf die Sayajins und seine Feindschaft mit Son Goku und Co. und wird sogar zu einem guten Verbündeten. Dabei übernimmt er sogar wichtige Eigenschaften dieser, wie Ehre, Gruppengefühl und Loyalität. Er würde sich nun bis zum Letzten für andere einsetzen, auch wenn es Gefahren für ihn selbst bedeuten würde.

Xicor Persönlichkeit 2.1.jpg

Später kehrt diese Arroganz zurück

Xicor Persönlichkeit 2.2.jpg

Genauso wie die Bösartigkeit

Xicors bösartige Seite bleibt aber doch in ihm verborgen und kommt später wieder zum Vorschein. So verwandelt er sich erneut in ein durch und durch bösartiges und schlechtes Wesen ohne Gewissen oder Mitleid. Nun kennt er aber auch seinen Stolz nicht mehr, sondern hat nur noch die Absicht Son Goku und die Anderen zu vernichten. Dabei geht er radikal und rücksichtslos vor und entzieht z. B. dutzenden Höllenarbeitern die Energie und tötet sie dadurch reihenweise in grausamer Art und das alles nur, um seinen eigenen Willen durchzusetzen. Im Kampf handelt Xicor nun zudem noch instinktiver, als vorher schon und versucht seinen Gegner einfach mit Gewalt zu erledigen. Dabei zeigt sich noch immer seine einztige große Arroganz und sein sarkastischer Humor.

Fähigkeiten, Stärken & Schwächen

Xicor Fähigkeiten, Stärken & Schwächen 1.1.jpg

Xicor ist sehr muskulös...

Xicor Fähigkeiten, Stärken & Schwächen 1.2.jpg

...und besitzt enorme Kräfte

Xicor ist ein extrem mächtiges Wesen mit ungeheuren Kräften, die man ihm aber aufgrund seines Äußeren nicht immer unbedingt zutraut. Er gehört aber durchaus zu den stärksten Charakteren, die überhaupt auftauchen und das schon in seiner "Normalform", in der er anfangs erscheint. Er legt einen sehr abwechslungsreichen Kampfstil an den Tag, der auf sehr wuchtigen Attacken basiert, sowohl direkt, als auch energetisch. Zudem ist seine Geschwindigkeit extrem hoch, sodass er selbst mit mehreren Gegnern mithalten kann oder ihnen sogar überlegen ist. Hinzu kommt zwar auch eine gewisse Selbstüberschätzung, allerdings kann er sich diese oftmals auch aufgrund seiner enormen Stärke leisten. Mächtige Attacken Xicors sind z. B. die Yamidama oder der Fingerstrahl.


Diese Power bleibt natürlich auch erhalten, als er als Sayajin wiedergeboren wird. Somit bleibt er extrem stark und schnell, setzt diese Fähigkeiten aber für das Gute ein. Als Sayajin bildet er z. B. die Attacke des Deathball aus. Außerdem hat sich seine Arroganz nun verloren und sich in Intelligenz und Bedachtheit gewandelt, was seine Effektivität ein wenig steigert.


Xicor Fähigkeiten, Stärken & Schwächen 2.1.jpg

Xicors Energiereserven steigern sich sogar noch,...

Xicor Fähigkeiten, Stärken & Schwächen 2.2.jpg

...woraus neue, mächtige Attacken folgen

Später wird Xicor aber sogar noch stärker, nachdem er erneut zu "den Bösen" wechselt. Zuerst beherrscht er natürlich seine bereits vorhanden Kräfte, welche damit wieder in böse Hände fallen, saugt aber zusätzlich noch fast alle Oger in der Hölle aus und steigert dadurch seine Stärke immer weiter, bis ins Unermessliche. Letzten Endes bekommt er auch noch Enma Daios Energie, wodurch er so mächtig wird, dass er es sogar aus eigener Kraft heraus schafft die Hölle zu verlassen. In den folgenden Kämpfen legt er einen sehr rauen Kampfstil an den Tag, der vor allem auf durchschlagskräftige Energieattacken gestützt ist. Dadurch hat z. B. die Yamidama nun noch größere Ausmaße, als vorher schon.

Handlung

Vergangenheit

Xicor Handlung 1.jpg

Xicor war im gesamten Universum unterwegs

Xicor ist der letzte Tsufurianer und überlebte die einstige Zerstörung seines Heimatplaneten Tsufuru, da er sich auf einem anderen Planeten befand. Seitdem war er im gesamten Universum auf der Suche nach den überlebenden Sayajins, um sie zu töten.

Xicor-Saga I

Xicor Handlung 2.jpg

Xicor steigt aus seinem Raumschiff

Eines Tages erreicht er dann die Erde und trifft hier auf die beiden Sayajin-Nachfahren Son Gotan und Diri. Es kommt auch sogleich zum Kampf mit Letzterem, in dem Diri getötet wird. Son Gotan flüchtet vorerst und wünscht sich kurz darauf von Shenlong, dass die 5 stärksten Sayajins aller Zeiten wieder lebendig werden mögen. Da taucht allerdings Xicor wieder auf und es kommt auch zwischen diesen beiden Kämpfern zur Auseinandersetzung. Dabei lässt schließlich auch Son Gotan sein Leben, als plötzlich Son Goku, Son Gohan, Vegeta, Son Goten und Trunks, auf Son Gotans Wunsch hin, auftauchen. Vegeta stellt sich dem Feind auch sogleich, doch er muss herbe Niederlagen einstecken, auch nachdem er zu einem dreifachen Supersayajin wird. Nach und nach werden daraufhin auch die Anderen besiegt. Erst nachdem Vegeta auch noch zu einem vierfachen Supersayajin wird und mit Son Goku SSJ4 zu Gogeta SSJ4 fusioniert, kann Xicor mit Hilfe eines gewaltigen Burning-Kamehamehas vernichtet werden.

Zuzu-Saga

Xicor kommt daraufhin in die Hölle, wo er natürlich auch an den Höllentorwächtern Gozu und Mezu vorbeikommt. Er ist noch völlig geschockt von seiner Niederlage gegen diese starke Fusion, was letztlich Gozu und Mezu dazu verleitet ebenfalls, zu Zuzu, zu fusionieren.

Xicors Wiedergeburt

Xicor Handlung 3.jpg

Der gutartige Sayajin Xicor

Eines Tages kann sich Nr. 17 aus seinem Käfig in der Hölle befreien und randaliert daraufhin in dieser. Son Goku und Co. müssen sich deswegen etwas einfallen lassen und sammeln letztlich auf Son Gokus Idee hin die Dragonballs zusammen und rufen Shenlong. Von diesem wünschen sie sich schließlich, dass Xicor als Sayajin in der Hölle wiedergeboren wird, um so sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Der Wunsch wird erfüllt und tatsächlich kämpft Xicor nun auf der guten Seite mit und stellt sich Nr. 17. Diesen Kampf gewinnt er schließlich auch durch einen mächtigen Deathball und entscheidet sich danach dazu in der Hölle zu bleiben und dort für Ordnung zu sorgen.

Xicor-Saga II

Xicor Handlung 4.jpg

Xicor in der Hölle

Xicor Handlung 5.jpg

Xicor ist wieder auf der Erde aufgetaucht

Seine Vergangenheit holt ihn aber doch wieder ein, als er sich später sehr schlecht fühlt und unter großen Schmerzen leidet. Plötzlich fängt er an alle Höllenarbeiter auszusaugen, um so deren Energie aufzunehmen. Letztlich erwischt er auch noch Enma Daio und bekommt dadurch so viel Energie, dass er aus dem Jenseits flüchten kann. Auf der Erde stellen sich ihm Son Gohan, Son Goten und Trunks, die zusammen mit den Anderen schon vom Nordkaio benachrichtigt wurden. Son Gohan beginnt zu kämpfen, wird allerdings schon bald besiegt. Son Goten und Trunks haben auch zusammen keine Chance, weswegen sie zu Gotenks SSJ4 fusionieren. Trotz größter Bemühungen verlieren sie aber auch so, bis sie sich plötzlich auch noch in Gotenks SSJ5 verwandeln. Als dieser können sie nun Xicor endgültig mit einer Giga-Ghost-Kamikaze-Attack vernichten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki